Mond der Gefahren

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR494)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
490 | 491 | 492 | 493 | 494 | 495 | 496 | 497 | 498


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 494)
PR0494.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Cappins
Titel: Mond der Gefahren
Untertitel: Gucky in der kosmischen Falle – der Sturz in die Sonne beginnt
Autor: Clark Darlton
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: Februar 1971
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Ovaron, Schoscholk, Gucky, Ras Tschubai, Icho Tolot, Elteruen, Scherlok, Major Müller III
Handlungszeitraum: Juni 3438
Handlungsort: Gruelfin (Moryr-Moryma)
Lexikon: Bythalon-System
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 54

Handlung

Ovaron kehrt aus dem Solsystem zurück nach Gruelfin, um den Kampf gegen die Takerer fortzusetzen. Er berichtet Perry Rhodan, von welchen Plänen er während dem fehlgeschlagenen Übernahmeversuch des Instinktiven Pedoautokraten Vascalo erfahren hat. Dazu gehört auch, dass er nun weiß, wo der Ultragigant-Pedopeiler verborgen ist, über den die Takerer Pedotransferer in die Milchstraße schicken können: Im System Moryr-Moryma!

Erst eine Anfrage bei der Urmutter jedoch kann das Rätsel klären, was sich hinter dem Namen Moryr-Moryma (Leben und Leben zerstören) verbirgt: 204.000 v. Chr. hatte der Cappin Schoscholk ein System entdeckt, welches er auf diesen Namen taufte. Das System besteht aus einem Binärstern, dessen zwei Sonnen so eng beieinander stehen, dass sie durch ein Energieband verbunden sind. Um dieses Energieband kreist der riesige Planet Mohrc und um diesen wiederum der Ödmond Mohrcymy. Das aufsehenerregende Sternensystem ist eine verbotene Zone, da gewaltige Gravitationskräfte in der Umgebung des Planeten und des Mondes herrschen.

Die Takerer haben die natürlichen Höhlen des Ödmonds als Pedopeiler ausgebaut und den Gravitationssog gebändigt. Während ein Erkundungskommando mit Gucky, Ras Tschubai, Icho Tolot und Elteruen den Pedopeiler auf Mohrcymy erkundet, greift die MARCO POLO Mohrc an und zerstört den Planeten. Zu spät realisiert Scherlok, der takerische Kommandant auf Mohrcymy, die Konsequenzen des Angriffes. Er muss seine Station räumen lassen, der Pedopeiler wird innerhalb von nur 30 Stunden in das Energieband der Sonnen gezogen.

Das Erkundungsteam um Gucky kann rechtzeitig entkommen und beobachtet noch den Untergang einer Flotte, die durch den nun wieder aktivierten Gravitationssog ins Verderben gerissen wird.

Innenillustrationen