Raumkapitän Nelson

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PRTB18)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22

1. Guy Nelson-Abenteuer

Überblick
Serie: Perry Rhodan-Planetenromane (Band 18)
PR-TB-018.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PRTBH18.jpg
© Heyne Verlag
Titel: Raumkapitän Nelson
Untertitel: Kapitän Nelsons Raumschiff ist kaum mehr als ein Wrack – doch es birgt tödliche Überraschungen für alle Feinde des Solaren Imperiums.

(5. Auflage) Er ist trinkfest und rauhbeinig – und sein Raumschiff kaum mehr als ein Wrack
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Alfred Kelsner (5. Auflage)
Erstmals erschienen: 1965
Handlungszeitraum: 2400
Handlungsort: Opposite
Bezug: PR 210
Zusätzliche Formate: Eins A Medien Hörspiel Nr. 15

Handlung

Im Jahre 2400 ist Guy Nelson der Eigentümer des Raum­frachters HER BRITANNIC MAJESTY. Das Raumschiff, das sein Urgroßvater vor 190 Jahren als nagelneuen Expressfrachter erwarb, ist inzwischen ein kaum noch raumtüchtiges Wrack. Nelson hat nicht einmal genug Geld, um den Namen ausschreiben zu lassen, so dass nur H.B.M. auf der Außenhülle steht. Auf dem Planeten Haffgus wird Nelson von einem Händler namens Drillbee um die Frachtgebühr geprellt. Nelson, der bereits einigen Bourbon konsumiert hat, ergreift den eher schwächlichen Drillbee und schüttelt ihn kräftig durch, da kommt eine Polizeistreife hinzu und nimmt den Raumkapitän fest. Seine Schwester Mabel Nelson holt ihn später auf der Wache ab. Dank ihres sehr resoluten Auftretens sind die Polizisten so perplex, dass sie vergessen, eine Geldstrafe einzufordern. Nelson ist aber wieder einmal fast pleite.

An Bord der H.B.M. teilt Nelsons Roboter George, den er aus diversen Einzelteilen von Schrottplätzen immer wieder nachgerüstet hat, ihm mit, dass die beiden horviatischen Kinder Richard und Franklin spurlos verschwunden sind. Der Kapitän hatte die Horviater und ihr Haustier Murgh von einem Springer namens Ulkas aus der Ulkas-Sippe heimlich in einer Ladung mit Gockhas, wertvollen Pelztieren, untergeschoben bekommen. Angeblich handelt es sich um schiffbrüchige Außerirdische. Nelson und George suchen und finden die Kinder, die einen Unfall verursacht haben, als sie ein Gleiterband zu Fuß überquerten. Nelson ordnet einen schnellen Start an, bevor es noch mehr Ärger mit den Behörden gibt. Er will den Planeten Rundown anfliegen.

Beim Start verliert die H.B.M. eine Landestütze. Unterwegs ist Nelson überrascht, denn sein Roboter George beginnt zu dichten, und das auch noch sehr gelungen. Anscheinend hat sich diese neue Funktion durch die Verwendung einer Funktionsschablone eines Komponistenroboters und eines Entschlüsselungsroboters ergeben. Drei Reisetage vergehen, dann wird die H.B.M. zwischen zwei Transitionen von der HRALTA I, dem Schiff eines Springer-Parias, überfallen. Nelson blufft den Springer so lange, bis es ihm gelingt, ferngesteuerte Haftladungen an sein Schiff zu bewegen und dessen Waffen und Triebwerke lahmzulegen. Die H.B.M. entkommt.

Nach dem nächsten Hypersprung droht ein Reaktor durchzugehen. Nelson kann nichts mehr tun, das einzige Beiboot ist schrottreif, und alle sehen dem sicheren Tod entgegen. Da lenken die Horviaterkinder zusammen mit Murgh die Energien des Reaktors in den Transitionsantrieb. Das Schiff übersteht die Eruption, macht aber einen weiten Fehlsprung und rematerialisiert nahe dem galaktischen Zentrum, mehr als 31.000 Lichtjahre von der Erde und mehr als 28.000 Lichtjahre von Rundown.

Nelson ist klar, dass die überlasteten Triebwerke der H.B.M. diese Entfernung nicht mehr zurücklegen können. Zum Glück wird in erreichbarer Nähe eine kleine gelbe Sonne mit einem marsgroßen Sauerstoffplaneten entdeckt, den Nelson für unbewohnt hält und Quarry tauft. Die H.B.M. landet zu Reparaturen. Schon bald tauchen intelligente, fledermausartige Eingeborene auf, die ebenfalls Quarries genannt werden und die Besucher für Götter halten. Nelson nimmt nach einigen Tagen gerne die Einladung zu einem Fest auf einem Berggipfel an. Die Quarries fliegen die beiden Nelsons, George, Richard und Franklin zum diesem ihnen heiligen Ort, wo die Besucher das Phänomen der »Singenden Steine« erleben. Dann aber erfahren die Besucher, dass die Götter befohlen haben, dass sie für immer dort leben sollen. Der Berg ist so steil, dass man nicht herunterklettern kann.

Einige Tage vergehen ohne Ausweg und mit Besuchen der Quarries, die Nahrung bringen. Dann kommt George die Idee: Er deklamiert sein letztes Gedicht. Die Quarries hören aus dem Text die Trauer ihrer Götter und revidieren ihre Entscheidung. Die Nelsons und ihre Begleiter werden reumütig zu ihrem Schiff zurückgebracht. Dort werden die Reparaturen beendet, und das Schiff startet. Beim Start macht erneut eine Landestütze Schwierigkeiten.

Ein weiterer Fehlsprung, diesmal verursacht durch Probleme am Transitionsrechner, versetzt das Schiff tiefer ins galaktische Zentrum. In mehreren riskanten kleinen Sprüngen unter Ausnutzung von Sonnengravitation gelingt es Nelson jedoch, das Schiff wieder herauszuführen. Da wird ein erdähnlicher Planet geortet, und kurz darauf die H.B.M. von fremden Ortungsimpulsen getroffen. Nelson fürchtet das Schlimmste, denn in dieser abgelegenen Gegend kann er eigentlich nur auf Personen treffen, die etwas zu verbergen haben. Er lässt eine Notlage vortäuschen und wird von einem Springer zur Landung auf dem Planeten, der Uldwas' Planet heißt, aufgefordert. Der Springer Uldwas empfängt Nelson sehr unfreundlich, doch als dieser erwähnt, nach Rundown zu wollen, hat er zu dessen großer Verblüffung eine Frachtsendung für ihn. 6000 Solar werden als Honorar verhandelt.

Die H.B.M. nimmt den Quentridder-Extrakt, einen wertvollen pharmazeutischen Grundstoff, an Bord und startet. George untersucht die Ware, was Verwunderung auslöst, denn sie wurde mit Lametylat gestreckt und ist praktisch wertlos. Dann bricht die bereits defekte Landestütze Nr. 5 ab und fällt auf den Planeten zurück. Kurz darauf blitzt eine Explosion auf: Eine Arkonbombe ist detoniert, und ein Atombrand beginnt, den Planeten zu zerstören. Nelson geht auf Notbeschleunigung, denn Springerschiffe starten zur Verfolgung. In einem Notsprung kann die H.B.M. gerade noch entkommen.

Nach dem Sprung ortet sie wieder ein fremdes Schiff, doch diesmal ist es ein Leichter Kreuzer der STAATEN-Klasse des Solaren Imperiums, die IRELAND unter Major Fendrick. Die H.B.M. wird wegen unbefugten Einflugs in ein Sperrgebiet aufgebracht und nach Opposite gebracht, dem nahegelegenen, wichtigsten Stützpunkt des Imperiums, wo reger Betrieb herrscht. Das Schiff wird als Wrack auf einem Schrottplatz deponiert. Nelson, dem klar wird, dass die H.B.M. für einen Anschlag missbraucht werden sollte, will einen Termin bei Perry Rhodan, der gerade auf Opposite ist. Der Termin wird verweigert, doch trifft Nelson durch Zufall auf Reginald Bull. Beide Männer verstehen sich, und bei einigen Gläsern Bourbon erstattet Nelson Bericht.

Zu Nelsons Überraschung erweist sich Drillbee als Agent der Solaren Abwehr namens Quendrill Bee, zugleich Grubenbesitzer nahe der Stadt Hondro. Bull vermutet einen Plan von feindlichen Mächten. Er bricht sofort mit Nelson zu der Bergwerksanlage auf, wo die Männer auf Quendrill Bee treffen, dann aber von einem Akonen und Kampfrobotern überrascht werden. Tatsächlich befindet sich in der Tiefe ein akonischer Transmitter, doch es geht um noch mehr. In letzter Sekunde trifft Rhodan mit einem Einsatzkommando ein und rettet Nelson und Bull. Die angeblichen Kinder Richard und Franklin hatten ihm Bericht erstattet, waren in Wahrheit aber genau wie Murgh Kundschafter einer Rasse aus Andromeda, die jetzt in ihre Heimat zurückgekehrt sind.

Hintergrund der Pläne der Akonen und Springer war die Suche nach einer ultimaten Waffe, die hier einst im Auftrag Iratio Hondros entwickelt wurde. »Rundown« war der Code der gegnerischen Organisation für Opposite, und als Nelson diesen Namen verwendete, hielt man ihn auf Ulkhas' Planet für einen Boten der Gruppe und geriet in Panik, da man eine Entdeckung fürchtete. Damit hat Nelson faktisch Opposite gerettet. Rhodan lässt die gefundenen Pläne aus Gewissensgründen zerstören. Zum Dank bekommt Nelson eine vollständige Generalüberholung der H.B.M.

Anmerkung

Personenregister

Guy Nelson Ein trinkfester Raumkapitän
Drillbee alias Quendrill Bee Agent der Solaren Abwehr
Mabel Nelson Guy Nelsons resolute Schwester
George Guy Nelsons Roboter
Richard Vermisstes Kind
Franklin Vermisstes Kind
Uldwas Springer von Uldwas' Planet
Ulkas Springer aus der Ulkas-Sippe
Major Fendrick Kommandant der IRELAND
Reginald Bull Staatsmarschall
Perry Rhodan Großadministrator