Zweites Galaktisches Rätsel

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Zweite Galaktische Rätsel ist eine nach einem lange zuvor gelösten Ersten Galaktischen Rätsel von der Superintelligenz ES ersonnene Rätselaufgabe, bei der die Eignung der Kandidaten für die Verleihung der relativen Unsterblichkeit überprüft werden soll. Das Rätsel hat seinen Anfang im Stardust-System.

Die Aufgaben im Einzelnen

Allgemeines

Da die Bewohner des Stardust-Systems das Rätsel noch nicht annähernd gelöst haben, gibt es auch noch keine umfassende Listung der einzelnen Aufgaben. Von folgenden Örtlichkeiten und Gegenständen wird jedoch vermutet, dass diese mit dem Rätsel zu tun haben. Ob es ähnlich aufgebaut ist wie das Galaktische Rätsel, ist bislang nicht bekannt. Homunk äußerte aber gegenüber Mondra Diamond, dass ES sich verändert habe und höhere Ansprüche stelle. Er sagte: Zitat: [...] »Das neue Galaktische Rätsel ist langfristiger und komplexer angelegt als das alte und nicht damit zu vergleichen.« [...] (PR 2557, S. 52)

Homunk deutete außerdem an, das neue Rätsel enthalte Antworten auf Fragen, für die die Menschheit noch nicht reif sei und die den Feinden von ES nicht in die Hände fallen dürften.

Die Transmitter im Stardust-System

Im System gibt es vermutlich 4096 Transmitter von der Bauart des ersten galaktischen Rätsels, die auf den Planeten des Sonnensystems verteilt sind.

Die Zentrale der tausend Aufgaben/Halle des Galaktischen Rätsels

Innerhalb der Stardust-Felsennadel befindet sich eine Halle, in der 1000 Kartuschen in den Wänden eingelassen sind, die die einzelnen Aufgaben der Zentrale darstellen.

Geschichte

Vom 1. September bis zum 13. November 1346 NGZ verließen insgesamt 804 Millionen Terraner das Solsystem durch die Teletrans-Weiche, um im Stardust-System, einem Bestandteil der Fernen Stätten von ES, Zuflucht vor TRAITOR zu suchen. Kurz vor dem Erlöschen der Weiche verkündete Lotho Keraete, der Bote von ES, den Beginn des Zweiten Galaktischen Rätsels. Er teilte mit, zwei Zellaktivatorchips seien im Stardust-System versteckt worden. Mit diesem Geschenk wolle ES der Stardust-Menschheit signalisieren, dass er es gut mit ihr meine. Worin die Aufgaben im Einzelnen bestehen oder wo das Rätsel beginnt, verriet er nicht.

Reginald Bull vermutete, dass die Immaterielle Stadt Prymtuor, die er auf Katarakt gefunden hatte, etwas mit dem Rätsel zu tun haben könnte.

Als Timber F. Whistler bei einem Interview am 24. Dezember 1346 NGZ verkündete, sich nicht für die Zellaktivatoren zu interessieren, löste er damit den Run auf die Relative Unsterblichkeit unabsichtlich erst richtig aus.

Die Stardust-Felsennadel wurde nach der Übersiedlung der 804 Millionen Galaktiker ins Stardust-System genauer untersucht. Im Jahre 1347 NGZ wurden ortungsgeschützte Hohlräume im Inneren der Felsennadel und damit auch die Zentrale der tausend Aufgaben sowie die Käfigtransmitter entdeckt. Die Struktur wurde für die Öffentlichkeit gesperrt und von Wissenschaftlern weiter erforscht. Allerdings gelang es in den folgenden Jahrzehnten niemandem, auch nur eines der 1000 Rätsel zu lösen. (PR 2508)

Im Jahre 1410 NGZ wurde der Polyport-Hof NEO-OLYMP auf Krian entdeckt und freigelegt. Als am 27. Dezember 1410 NGZ das Schleierfeld erlosch, das den Hof umhüllte, verschwand auch die gestrichelte Umrandung eines Symbols in der Halle des Galaktischen Rätsels. (PR 2511)

Eine weitere Kartusche aktivierte sich am 17. Januar 1463 NGZ von selbst und begann zu leuchten, als auf Zyx, Aveda, Katarakt und Trondgarden die »Inseln im Nebel« erschienen. Vorremar Corma, der die Überwachung der Halle übernommen hatte, beobachtete dies und empfing eine mentale Botschaft mit dem Inhalt »Die Tore der Vier Himmel wurden geöffnet!«

Perry Rhodan, der das Stardust-System am selben Tag über das Polyport-Netz erreichte, berührte die Käfigtransmitter-Schaltfläche mit der Nummer 1971 (entspricht dem Jahr seiner Mondlandung). Dies war zuvor schon von anderen Menschen versucht worden, doch erst jetzt aktivierte sich die Schaltfläche. Auch alle anderen Schaltflächen wurden daraufhin automatisch aktiviert.

Als im Februar 1463 NGZ die Entität VATROX-VAMU in das Stardust-System eindrang und die meisten Menschen mental unterwarf, flohen viele Menschen, die meisten darunter Funkenleute und deren Kinder, über die Nebeldome von Zyx, Aveda, Katarakt und Trondgarden nach Talanis zum Palast der Vier Himmel. (PR 2560)

Irgendwann zwischen 1463 NGZ und 1513 NGZ bildete sich die Gruppe der ES-Sucher und später die der TALIN-Jäger, die es sich beide zur Aufgabe machten, nach den beiden versteckten Zellaktivatoren und der noch schlafenden Superintelligenz TALIN zu suchen und die somit indirekt zur Lösung des Zweiten Galaktischen Rätsels beitragen wollten. Allerdings blieb ihre Suche bis zum Jahre 1513 NGZ erfolglos. (PR-Stardust 1)

Quellen