Ein Planet spielt verrückt

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR37)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41

35 | 36 | 

37

 | 38


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 37)
PR0037.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Die Dritte Macht
Titel: Ein Planet spielt verrückt
Untertitel: Der kleine Gucky hat seine große Stunde – und Sergeant Harnahan macht eine unglaubliche Entdeckung …
Autor: Clark Darlton
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (5 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 18. Mai 1962
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Reginald Bull, genannt Bully, Gucky, Sergeant Harnahan, Borator, Topthor, Tako Kakuta, Kitai Ishibashi, Tama Yokida, John Marshall
Handlungszeitraum: 1983
Handlungsort: Goszuls Planet
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 5,
enthalten in Leihbuch 15

Handlung

Um die bei der Flucht der Springer vor der Seuche des Vergessens hinterlassenen Kampfroboter zu bergen und den Prototyp eines neuen Raumschiffes zu erobern, begibt sich Gucky auf eine »demütigende« Spähmission, in der er es sogar erträgt, als merkwürdiges Kaninchen weder vom zurückgelassenen Chefingenieur Borator noch von den Wachrobotern als ernsthafte Gefahr erkannt zu werden.

Zwischenzeitlich übernimmt Topthor von den Überschweren der Springer den Auftrag von dem Patriarchen Etztak, besagte Roboter und den Prototyp von Goszuls Planeten zu bergen. Als dieser seine Ankunft durch die von Perry Rhodans Schiff erfassten Transitionen seiner 13 Raumschiffe verrät, schickt Rhodan Sergeant Harnahan als Aufklärer mit einem Raumjäger ins All.

Harnahan landet auf einem kleinen Mond in der Nähe von Goszuls Planet. Er macht einen kleinen Spaziergang auf dem Planetoiden mit geringer Schwerkraft und wandert zu einem kleinen Gebirge. Dort in einem Tal findet er nicht nur eine mysteriöse Tür, sondern auch ein noch mysteriöses Lebewesen. Es hat die Form einer schillernden Kugel, etwa doppelt so groß wie ein Fußball und scheint aus Metall zu sein. Dieses Wesen unterhält sich auf telepathischem Wege und kann auf der eigenen Oberfläche Bilder aus fernem Raum zeigen, so zum Beispiel auch die ankommenden Springer. Das Wesen ist nach eigenen Aussagen etwa fünf Millionen Jahre alt und weiß angeblich alles über Perry Rhodan. Es ernährt sich von Energie und benötigt sie auch zur Weiterreise. So musste es hier zwischenlanden und sucht Möglichkeiten, die Wartezeit, welche die hiesige Sonnenergie dem Wesen auferlegt, abzukürzen. Als Gegenleistung will es den Terranern helfen. Die mysteriöse Tür auf dem Mond wird von Harnahan aufgrund der Kommunikation mit dem ungewöhnlichen Wesen komplett ignoriert und vergessen.

Währenddessen erobert eine Einsatzkommando bestehend aus John Marshall, Tako Kakuta, Kitai Ishibashi, Tama Yokida und Gucky die Werft und nimmt den Chefingenieur Borator gefangen. Dann bereitet man eine Falle für die Ankommenden vor, in der der suggestiv manipulierte Chefingenieur Topthor überzeugt, dass die Seuche des Vergessens als Krankheit unheilbar und unwiderstehlich ist, Topthor sich also trotz aller Gegenmaßnahmen voraussichtlich angesteckt haben wird. Die Mutanten unterstützen diese Behauptung und Topthor flüchtet umgehend vom Planeten, ohne seinen Auftrag zu Ende geführt zu haben.

Das kugelförmige Wesen hilft sich selbst, Harnahan und somit auch den Terranern, indem es die Energie eines der 13 Springerschiffe absaugt. Es kann von den anderen Springerschiffen geborgen werden. Das Kugelwesen nimmt mithilfe der neuen Energie Kontakt mit Rhodan auf und prophezeit ihm, dass man sich wiedersehen würde.

So können die Kampfroboter und der Prototyp des neuartigen Springerschiffes von den Terranern erbeutet werden. Das Springerschiff erhält den Namen GANYMED.

Anmerkungen

Innenillustrationen