Shoziden

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Shoziden waren das wichtigste Hilfsvolk der Schutzherren von Jamondi. Sie stammen von der Hochschwerkraftwelt Shoz.

PR2216.jpg
Heft: PR 2216
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Sie wirken gedrungen, sind circa 1,50 m groß, aber fast ebenso breit. Da die Shoziden auf einer Hochschwerkraftwelt entstanden sind, haben sie eine gedrungene, kompakte Statur mit kurzen, stämmigen Beinen und kräftigen Armen. Die Hautfarbe ist braun. Sie haben einen relativ kleinen, stummelförmigen Kopf. Ein Gesicht im eigentlichen Sinne ist nicht vorhanden. Der Stummelkopf wird durch zwei leuchtende Katzenaugen mit schlitzförmigen Pupillen und einen schmalen, aber sehr breiten Mund geprägt. Markant ist der riesige Helm, den jeder Shozide trägt und der das Gesicht bis über die Augen verdeckt. Dieses Volk schätzt Tätowierungen.

Bekannte Shoziden

Todesgruppe

Die Todesgruppe ist eine Elitekämpfertruppe der Arphonie-Shoziden.

PR2261.jpg
Heft: PR 2261
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Geschichte

Schon um 20 Millionen v. Chr. gehörten die Vorfahren der Shoziden, die Shoor'zai, dem Treck des GESETZES an.

Die Shoziden kämpften etwa 7 Millionen v. Chr. an der Seite der Schutzherren. Sie waren das wichtigste Hilfsvolk der Schutzherren, ihre Doppelringraumer legendär. Nach dem Verrat Tagg Kharzanis und der Kybb wurden die Shoziden in der Blutnacht von Barinx vernichtend geschlagen.

Die Kybb verfolgten in der Folgezeit die letzten Überlebenden und töteten auch diese. Im Jahre 1332 NGZ lebte angeblich nur noch ein Shozide im Sternenozean von Jamondi. Es war Rorkhete.

Doch als Perry Rhodan zusammen mit Atlan, Lyressea und Zephyda mit der SCHWERT den Arphonie-Sternenhaufen erreichte, wurden sie von einer Flotte Weißer Kreuzer vor den Kybb gerettet. Bemannt waren diese Schiffe von Shoziden. In Arphonie hatten circa zweihundert Shoziden überlebt, im Jahre 1332 NGZ zählten sie schon wieder 100.000 Individuen, doch durch den kleine Ausgangsgenpool war das Erbgut sehr beeinträchtigt. Rorkhete half hier unfreiwillig aus, und frischte den Genpool gegen seinen Willen auf.

Die Shoziden verließen die Milchstraße mit der Ahandaba-Karawane.

Im Mai 1463 NGZ begegneten Perry Rhodan und seine Begleiter in der Galaxie Anthuresta dem Volk der Sha'zor, das aufgrund der körperlichen Ähnlichkeit zu den Verwandten der Shoziden zählen dürfte. (PR 2570, S. 23)

Quellen