Ara-Toxin (Serie)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der Taschenbuchserie. Für den biologischen Kampfstoff, siehe: Ara-Toxin.

Handlung

Perry Rhodan und Julian Tifflor begeben sich zur Einweihung des Circinus Maximus nach Tahun. Dort werden sie von der Ara-Attentäterin Einundsiebzig nach Neu-Tolimon entführt, wo Trantipon am Projekt Ara-Toxin arbeitet. Die Terraner arbeiten schließlich mit der Attentäterin zusammen, die den Auftrag hat, Informationen über das Ara-Toxin zu beschaffen. Gemeinsam zetteln sie eine Gefangenenrevolte in Hrom-Connan an und verfolgen den mit der MOMANTAR fliehenden Trantipon nach Aralon, wo sie den offiziellen Auftrag erhalten, ihn zu verhaften. Trantipon fliegt weiter nach Remion, Rhodan und seine Begleiter folgen ihm mit der CONNOYT. Sie können die meisten Remiona zwar evakuieren, aber die Vernichtung des Planeten durch das bereits 1338 NGZ ausgebrachte Ara-Toxin schreitet unaufhaltsam voran: Der Planet verwandelt sich in einen Moby.

Trantipon findet sein Ende auf Oyloz. Julian Tifflor nimmt ihm einen Datenspeicher ab, der Teile seiner Lebensgeschichte enthält. Demnach war Trantipon einer von mehreren relativ unsterblichen Aras und ein Zeitgenosse Mos, der die Grundlagen für das Ara-Toxin entwickelt hat. Perry Rhodan und Julian Tifflor verfolgen einen Gestaltwandler zur Trümmerbrücke, einem Überrest des Kosmischen Basars NOWGOROD. Sie stellen fest, dass der Gys-Voolbeerah Synuit die Identität Schopsnas angenommen hat bzw. mit diesem identisch ist und schleichen sich auf dessen Raumschiff MO.

Mit diesem Schiff erreichen sie den Unlichtplaneten, wo Aset-Radol, einstiger Faktor VI der Meister der Insel, residiert. Es zeigt sich, dass er nicht nur das Ara-Toxin entwickelt hat, sondern auch für die Erschaffung der Mobys sowie für die Entstehung des Volkes der Aras verantwortlich ist. Er hatte einen Langzeitplan zur Eroberung der Milchstraße verfolgt, gibt diesen jedoch auf, als Perry Rhodan ihn aufsucht und ihm mit seiner Willensstärke und seiner positiven Einstellung ein gutes Beispiel gibt. Aset-Radol stellt Rhodan ein Gegenmittel für das Ara-Toxin zur Verfügung, so dass die bereits verseuchten Planeten geheilt werden können. Zhanauta Filgris erschießt Synuit, der nicht von Aset-Radols Läuterung überzeugt war. Zu guter Letzt stellt sich heraus, dass Zheobitt derjenige war, der Einundsiebzig den Auftrag erteilt hatte, Rhodan und Tifflor zu entführen.

Handlungszeitraum

2. Mai 1340 NGZ bis 25. September 1340 NGZ

Statistik

Weiterführende Links

Taschenbücher 1 bis 6

Nr.
Autor
Titel
Veröffentlichung
1
Leo Lukas
Die Galaktischen Mediziner
Perry Rhodan wird entführt und in den scheinbar verlassenen Galaktischen Zoo verschleppt. In dem riesigen Versuchslabor stößt er auf das mysteriöse Ara-Toxin – ein Gift für eine galaxisweite Epidemie.
Bonusmaterial: Kurzgeschichte Der Garten der irdischen Lüste von Ernst Vlcek
Oktober 2007
2
Uwe Anton
Die Medo-Nomaden
Aralon ist die Heimat der Galaktischen Mediziner – dort forscht Perry Rhodan nach den Hintermännern des Ara-Toxins. Und er erkennt, dass die Erde bereits von dem Gift infiziert worden ist.
Bonusmaterial: Kurzgeschichte Die Saat der Sterne von Rüdiger Vaas
November 2007
3
Hans-Joachim Alpers
Nekrogenesis
Unter der Wirkung des Ara-Toxins verwandelt sich der Planet Samtum entscheidend. Perry Rhodan erlebt die Endphase – und das furchtbare Sterben einer bewohnten Welt.
Bonusmaterial: Kurzgeschichte Das große Wohltätigkeitsturnier von Isan von Hans Kneifel
Dezember 2007
4
Wim Vandemaan
Die eiserne Karawane
An Bord eines Quarantäne-Raumschiffs erfährt Perry Rhodan mehr über die Hintergründe des Ara-Toxins: Galaktische Mediziner planen damit das »Gegenstück« zu einem Unsterblichkeitsserum.
Bonusmaterial: Kurzgeschichte Zweittod von Andreas Eschbach
Januar 2008
5
Hubert Haensel
Die Trümmerbrücke
Perry Rhodan stößt auf den Hintermann des Ara-Toxins – es ist ein geheimnisvoller Gestaltwandler. Mit seinen Begleitern erreicht er einen Kosmischen Basar, wo es zum Kampf kommt.
Bonusmaterial: Kurzgeschichte Die Linearraumgondel von Susan Schwartz
Februar 2008
6
Michael Marcus Thurner
Der Unlichtplanet
Im Halo der Milchstraße stößt Rhodan auf die Welt Sink: Umkreist von Kunstlichtern, rast sie mit halber Lichtgeschwindigkeit durch den Leerraum. Liegt hier die Lösung des Rätsels?
Bonusmaterial: »Über Albertus Magnus, seinen Roboter und einige damit zusammenhängende Gegenstände und Personen« von Claudia E. Kraszkiewicz
März 2008