Die Duale Metropole

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR2498)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
2494 | 2495 | 2496 | 2497 | 2498 | 2499 | 2500 | 2501 | 2502
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 2498)
PR2498.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustration
Zyklus: Negasphäre
Titel: Die Duale Metropole
Untertitel: Rhodan stellt sich der Herausforderung – Einsatz gegen KOLTOROC
Autor: Uwe Anton
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Swen Papenbrock
Erstmals erschienen: Freitag, 3. Juli 2009
Hauptpersonen: Perry Rhodan, KOLTOROC, Mondra Diamond, Inkadye
Handlungszeitraum: 20. - 21. November 1347 NGZ
Handlungsort: Solsystem, Duale Metropole
Stellaris (Serie):

Folge 12: »Eine Frage des Glücks« von Roman Schleifer

Kommentar: Showdown bei der Hundertsonnenwelt
Glossar: Alashan / Ambriador (IC 5112) / Berg der Schöpfung / Hohe Mächte des Kosmos
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch

Handlung

Am 20. November 1347 NGZ liegt Perry Rhodan nachts wach und wälzt bange Fragen: Wie kann er KOLTOROC und seiner Drohung entgegentreten? Wie kann er die Menschheit beschützen? Was wäre er persönlich bereit zu opfern? Seine Freunde Reginald Bull, Gucky, Atlan...? Mondra? Seine Unsterblichkeit? Seine Ritteraura?

Am 21. November 1347 NGZ um 10:12 Uhr materialisieren am Rand des Solsystems VULTAPHER und 533 Traitank-Chaosgeschwader, 257.972 Kriegsschiffe. Eine zweite Belagerung beginnt, obwohl TRAITOR in der Lokalen Gruppe keine Aufträge mehr besitzt. Reginald Bull kann nur hoffen, dass der TERRANOVA-Schirm auch gegen VULTAPHER standhält. Die Traitanks beginnen mit dem Beschuss.

Etwa zur selben Zeit beginnen Perry Rhodan, Mondra Diamond und Inkadye mit ihren Vorbereitungen: Diese drei werden zu KOLTOROC gehen. Perry Rhodan konnte seine Freunde überzeugen, dass alles andere zu gefährlich wäre. Mondra packt Eier der Tarnii KOLTOROC ein, Inkadye ein paar Parapolarisatoren von Ekatus Atimoss. Perry Rhodan packt eine Geheimwaffe ein, zwei kleine Gegenstände...

Mit Hilfe von Alomendris gelangen sie in den Kontaktwald 126 und damit in KOLTOROCS direkte Nähe. Sie werden von String-Legaten erwartet und geleitet. Als sie den Kontaktwald verlassen, stoßen sie auf eine virtuelle Stadt, in die KOLTOROC offenbar Bewusstseine als Konzepte ausgelagert hat. Sie durchqueren sie, vorbei an unsichtbaren Gebäuden, und kommen zur Dualen Metropole: Eine senkrechtstehende Scheibe, die eine Seite silbern, die Andere schwarz.

Um diese Zeit materialisiert eine gewaltige Flotte der Galaktiker, hauptsächlich Arkoniden, angeführt von Imperator Bostich I., am Rand des Solsystems. Sie schleusen in das Solsystem ein, um die Verteidiger zu unterstützen, bis auf Bostich, der mit seiner Thronflotte außerhalb der Schusslinie bleibt. TRAITOR ignoriert diese Schiffe absichtlich.

Perry Rhodan, Mondra Diamond und Inkadye werden in das Innere der Dualen Metropole geleitet. Dort treffen sie in einem Garten auf KOLTOROC: Er hat sich einen vier Meter großen Projektionskörper nach Art eines Duals geschaffen und erscheint durch einen Transmitter. Seine linke Körperhälfte ist ein perfekter, ästethischer humanoider Körper, während die rechte Hälfte ein Schwarm winziger aggressiver Insekten ist.

KOLTOROC entschuldigt sich voller Charme und Höflichkeit dafür, dass er Perry Rhodan zwingen musste zu ihm zu kommen. Durch den Angriff des Nukleus wäre er noch zu geschwächt für eine Reise. Er macht Perry Rhodan ein Angebot: Er soll auf die Seite der Chaosmächte wechseln. KOLTOROC gibt den charmanten Gastgeber und unterhält sich mit den Dreien über die Hohen Mächte, um Perry Rhodan zu überzeugen. Ohne Vorbehalte diskutiert er über die Kosmokraten, aber dass Perry Rhodan für das Leben an sich eintritt, erfüllt ihn mit verständnisloser Wut. Wie könne irgendjemand für so etwas Abstraktes und Heuchlerisches wie das Leben an sich eintreten?

Perry Rhodan weigert sich, den Chaosmächten beizutreten, und KOLTOROC schlägt ihm einen anderen Handel vor: Die Schonung des Solsystems und der Milchstraße im Austausch gegen die Ritteraura Perry Rhodans. KOLTOROC erklärt ihm, er könne sie ihm nicht einfach wegnehmen, denn Rhodan müsse dem Transfer zustimmen. Rhodan muss erkennen, dass eine Ritteraura in Händen der Chaosmächte eine unvergleichliche Geheimwaffe wäre. Wie leicht könnte KOLTOROC damit Vertrauen erschleichen und die Kontrolle über Artefakte der Kosmokraten erlangen.

Rhodan weigert sich, und KOLTOROC befiehlt non-chalant VULTAPHER den Angriff.

Die Traitanks um das Solsystem stellen das Feuer ein, während VULTAPHER ein unbekanntes Waffensystem aktiviert. Der TERRANOVA-Schirm wird plötzlich von einer dunklen Schicht umgeben, die ihn schwächt.

KOLTOROC, Perry Rhodan und Mondra Diamond starren auf die Darstellung im Spiegel eines String-Legaten, als Inkadye die Parapolarisatoren herausholt, sie zündet und einen Psi-Sturm auf KOLTOROCS Körper schleudert. Er fängt ihn lachend ab, schleudert ihn zurück und tötet so die Sorgorin. Während KOLTOROC so abgelenkt ist, fliehen Rhodan und Mondra durch den Transmitter in einen anderen Bereich der Dualen Metropole. Rhodan konnte einfach nicht nahe genug an KOLTOROC heran, um seine Geheimwaffe einzusetzen...

Innenillustration