Powlor Ortokur

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Powlor Ortokur war ein oxtornischer Überlebensspezialist und Faktorträger. Er war ausgebildeter Kosmonautiker und Mathematiker. Ortokur ließ sich gerne mit seinem oxtornischen Ehrennamen Tongh anreden, der so viel bedeutete wie »Geradeausdenker«.

PR0588Illu 2.gif
Powlor Ortokur mit Okrill Saladin
Heft: PR 588 – Innenillustration 2
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Der 1,96 Meter große Powlor Ortokur hatte wie bei Oxtornern üblich einen haarlosen Schädel und ein breites, kantiges Gesicht. Über den Augen hatte er dicht und schwarz behaarte knöcherne Brauenwülste. Seine Haut war olivfarben verfärbt, glänzte ölig und war sehr widerstandsfähig.

Anmerkung: Im fünfbändigen Perry Rhodan-Lexikon wird seine Größe fälschlicherweise nur mit 1,56 Metern angegeben.

Charakterisierung

Er galt als mürrisch und grob und geradeheraus. Als so genannter »Lineardenker« traf er alle seine Entscheidungen aus streng logischen Gesichtspunkten. Gefühlsregungen und Einfühlungsvermögen in ein nicht rational handelndes Gegenüber waren ihm fremd, ebenso wie jede Art von Humor.

Zitat: [...] »Humor?« fragte Ortokur mit deutlichem Hochziehen der Augenbrauen. »Entschuldigen Sie bitte, Sir, aber für irrationale Gefühlsäußerungen bin ich mir zu schade.« [...] (PR 654)

Stattdessen wies er andere stets darauf hin, wenn sie aus seiner Sicht überflüssige Fragen stellten oder unlogische Bemerkungen machten. Sein Freund und Partner Neryman Tulocky bezeichnete ihn als »kalt wie ein Eisblock« und hörte aus ihm den reinen Geist des Mathematikers sprechen. Beide waren harte und kompromisslose Kämpfer.

Geschichte

Powlor Ortokur wurde im Jahre 3357 auf Oxtorne geboren. Mitte Juni 3444 war er gemeinsam mit seinem Partner Neryman Tulocky und ihrem Okrill Saladin im Auftrag der USO auf Hoodhir im Wega-System im Einsatz, als Atlan da Gonozal beide nach Asporc abberief, wo sie sich an der Suche nach den verschwundenen Altmutanten beteiligten. Anschließend waren sie an den Abenteuern im Trümmersystem beteiligt.

...

Ortokur und Tulocky waren im Jahr 3456 an der Verfolgung von zwei Molekülverformern auf Ughdair beteiligt. (PR 603)

Beide nahmen am Flug der MC-8 nach Hetossa teil. (PR 650, S. 34) Dort retteten sie mit Hilfe von Gucky und Ras Tschubai wichtige Ausrüstung aus der Korvette, bevor sie von den Laren vernichtet wurde. (PR 651, S. 16-21) Im Februar dieses Jahres folgte der Einsatz auf Hoptrec-Haich. (PR 653) Sie nahmen an der Expedition der IMPERATOR VII nach Andromeda teil und befanden sich vom 10. bis zum 20. Mai 3460 im Einsatz auf Tockton. (PR 682) Im Anschluss folgte der Einsatz auf Peschnath, wo sie mittels eines Kodeimpulsabtasters in die Anlagen der Justierungsstation des Gercksvira-Transmitters eindrangen und dadurch indirekt den Selbstmord von Ermigoa Merota auslösten. (PR 683)

Quellen