Tag der Entscheidung

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR599)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
595 | 596 | 597 | 598 | 599 | 600 | 601 | 602 | 603


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 599)
PR0599.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Altmutanten
Titel: Tag der Entscheidung
Untertitel: Perry Rhodan kehrt zurück – und die Attentäter erwarten ihn
Autor: Kurt Mahr
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 16. Februar 1973
Hauptpersonen: Krym Matoscho, Perry Rhodan, Fellmer Lloyd, Das Pairun, Cono Matunari, Reginald Bull, Galbraith Deighton
Handlungszeitraum: 28. Juli - 1. August 3444
Handlungsort: WABE 1000 und Solsystem
Risszeichnung: Raumschiff der Schwarmgötzen von Bernhard Stoessel
(Abbildung)
Lexikon: Tester, Mart Hung-Chuin, Hyperpolung
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 67

Handlung

WABE 1000 befindet sich in einem instabilen Orbit um WILD MAN und droht, in die rote Sonne zu stürzen. Wie schon in dem Asporc-Meteoriten hat sich auch hier eine Paradox-Intelligenz gebildet, die sich selbst Pairun nennt, in Anlehnung an die paramagsche Bezeichnung Payn-Hrun-Tala für das PEW-Metall. Initiiert durch Fellmer Lloyd, gelingt eine Verständigung mit der Paradox-Intelligenz. Eine Sicherheitseinrichtung der Paramags lässt in der Folgezeit Atmosphäre aus WABE 1000 entweichen und kann die beiden Altmutanten Tama Yokida und Tako Kakuta übernehmen. In Zusammenarbeit mit dem Pairun wird jedoch die entsprechende Maschine vernichtet, bevor größerer Schaden entstehen kann.

Unterdessen fliegt die CDIN-3 unter dem Kommando von Major Krym Matoscho mit Icho Tolot und Roi Danton an Bord zu Punkt Para, um die MARCO POLO und die MOSTONOW über die Notlage von WABE 1000 zu informieren. Die beiden Kugelraumer kommen wenig später im WILD MAN-System an und können die zukünftige Para-Bank in einen stabilen Orbit schleppen. Anschließend gelingt der Abschluss eines Vertrages mit dem Pairun, der den Altmutanten ein Aufenthaltsrecht in WABE 1000 und Schutz durch die Paradox-Intelligenz gewährt. Als die beiden Ultraschlachtschiffe am 29. Juli 3444 die Tolot-Ballung verlassen, trägt Geoffry Abel Waringer seine Idee vor, den Altmutanten zukünftig so genannte HYBRAKs zur Verfügung zu stellen, Roboter von humanoider Form, die mit PEW-Metall versehen sind und so von ihnen übernommen werden können. Damit würde den Altmutanten, unabhängig vom Einsatz von Agenten der USO und der Solaren Abwehr, die zeitweise Möglichkeit der individuellen Existenz in einem eigenen Körper eröffnet.

Im Solsystem deutet zwei Tage vor der Wahl zum Großadministrator alles auf einen eindeutigen Wahlsieg von Bount Terhera hin, als die bevorstehende Rückkehr Perry Rhodans bekanntgegeben wird. Als Rhodan in den ersten Stunden des 1. August 3444 über die Transmitterstraße von Olymp Terra erreicht, wird ein Anschlag auf ihn verübt. Das Attentat kann jedoch von Reginald Bull und Galbraith Deighton vereitelt werden. Unverzüglich durchgeführte Ermittlungen der Solaren Abwehr ergeben zwar zahlreiche Indizien für eine Beteiligung Terheras an dem Anschlag, ein endgültiger Beweis kann jedoch nicht erbracht werden. Dennoch führt die mutmaßliche Verwicklung des Marschalls dazu, dass Rhodan mit fast 80 Prozent der abgegebenen Stimmen wiedergewählt wird.

Innenillustration