Etustar

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Planet Etustar im Dunklen Himmel ist der Sitz der Superintelligenz ESTARTU.

Astrophysikalische Daten: Etustar
Galaxie: Dunkler Himmel, die Kollisionszone von Absantha-Gom und Absantha-Shad
Entfernung zur Milchstraße: ≈39 Mio Lichtjahre
Monde: 0
Typ: Sauerstoffwelt
Mittlere Sonnenentfernung: ≈160 Mio. km
Durchmesser: ≈13.000 km
Schwerkraft: ≈1 g

Übersicht

Etustar ist die einzige Welt einer grünen Sonne im Dunklen Himmel. Der Sauerstoffplanet ist etwas größer als die Erde. Die Oberfläche besteht zu etwa 60% aus Wasser, der Landanteil besteht aus einem Kontinent und vielen Inseln. Dieser Kontinent trägt eine dichte Vegetation. Es gibt auf ihm keine nennenswerten Gebirge, die Oberfläche wird nur von Hügelketten strukturiert. Unterirdisch befinden sich technische Einrichtungen aus den Beständen ESTARTUS.

HERZ

Das HERZ oder auch die Anlage ist ein Komplex, der an der Oberfläche nur aus ein paar unscheinbaren, in den Park eingebetteten Gebäuden besteht. Zahlreiche großzügig dimensionierte Antigravschächte führen in die Tiefe des Planeten, wo sich der größte Teil der technischen Einrichtungen befindet. Diese unterhöhlen den ganzen Kontinent und reichen bis in Tiefen von 20 Kilometern. (PR 1299, PR 1339)

Geschichte

Im Jahre 50.617 v. Chr. holte ESTARTU einige Tausend Repräsentanten aus allen Pterus-Völkern außer den Singuva nach Etustar, um sie auf ihre Rolle als Statthalter und Verwalter ihrer Mächtigkeitsballung vorzubereiten. Aus diesen Repräsentanten bildete sich der so genannte ESTARTU-Clan.

Es wurden umfangreiche unterirdische Anlagen eingerichtet, die die technische Hinterlassenschaft der Superintelligenz beinhalteten. Dazu gehörte auch ein Physiotron, mit dem die relative Unsterblichkeit verliehen werden konnte. In den Pflanzen (Eidos) und Tieren (Morphen) im Garten der ESTARTU hinterließ die Superintelligenz ihr ethisches und moralisches Wissensgut. Als Gärtner und Handlanger wurden Klone nach dem Vorbild der Pterus geschaffen.

50.567 v. Chr. verließ ESTARTU ihre Mächtigkeitsballung und wechselte in das Universum Tarkan über.

...

Mithilfe des Morphogenerators aus dem technischen Fundus von ESTARTU stellten die Singuva morphogenetische Verschränkungen zwischen den Pteru-Klonen und anderen Intelligenzwesen her. Auf diese Weise wurden die Sothos geschaffen.

...

Im September 430 NGZ wurde der Morphogenerator von Roi Danton und Ronald Tekener zerstört.

...

Im Jahre 1174 NGZ waren Ronald Tekener und Alaska Saedelaere auf Estartu, um im Garten der ESTARTU Hilfe für ES zu erbitten.

...

Quellen

PR 1299, PR 1348, PR 1577