Der Jäger von Gatas

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1336)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1336)
PR1336.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Gänger des Netzes
Titel: Der Jäger von Gatas
Untertitel: Ein Kind entscheidet die Para-Schlacht
Autor: H. G. Ewers
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (1 x)
Erstmals erschienen: 1987
Hauptpersonen: Kchachark, Tarnak, Trüliit, Symfali, Julian Tifflor, Ülrüp
Handlungszeitraum: Oktober 446 NGZ
Handlungsort: Eastside, Verthsystem
Report:

Ausgabe 146: Neues Zeitalter, neuer Kosmos, neue Menschen (Teil 8) - Reden und Zuhören (Peter Terrid)

Computer: Pelyfor ist tot – Was wird weiter?
Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Im Roggyein-Sektor kommt es zu einem Zusammenstoß zwischen einer Hanse-Karawane und einer Patrouille der Blues, die unter dem negativen Einfluss der Verlorenen Geschenke der Hesperiden stehen. Nach einem kurzen Gefecht ziehen sich die Blues zurück. Stygian passt ihre neue Aggressivität genau in sein Konzept: Er bietet dem Galaktikum Hilfe gegen die Blues an – aber der Sonderschutzgruppe der 19. Vorsicht lässt er psionische Waffen liefern.

Auf Gatas geht die Jagd auf die Immunen weiter. Ordnungskräfte spüren den Unterschlupf von Trüliit, Tarnak und Symfali in der Geisterstadt Gülüpyrt auf und kesseln sie ein. Julian Tifflor hört von der Jagd auf die Widerständler und plant, mögliche Maßnahmen gegen die Hesperidengeschenke auszuloten. Zusammen mit Nia Selegris, Gucky und Sid Avarit geht er per Transmitter nach Gatas. Durch die psionischen Waffen wird Gucky ausgeschaltet. Ülrüps Leute kassieren die Immunen und Tifflors ganzes Team ein.

Homer G. Adams sendet einen Diplomaten zu den Kartanin, um mit den Hohen Frauen einen echten Frieden zu schließen und zu prüfen, ob sie im Fall eines Krieges Millionen Flüchtlinge aus der Milchstraße aufnehmen würden.

300 Raumer der Haluter dringen in das Verthsystem ein. Fünf Haluter, darunter Domo Sokrat und Toktor Kagun, befreien die Gefangenen. Trüliit und die anderen Immunen bleiben auf Gatas, um den Widerstand fortzusetzen. Die Gois gehen mit den Halutern.

Tirzo hat wieder Kontakt mit Arfrar. Sie verabreden ein Treffen auf Quan. Als Tirzo und Guang-Da-G'ahd dem Nakken gegenüberstehen, begrüßt dieser die Kartanin als »Schwestergeschöpf«!

Handlung

Die von der LEMURIA angeführte Hanse-Karawane von M 13 nach Verth sitzt fast drei Monaten in einem Hyperorkan fest. Als der Sturm im Oktober 446 NGZ endet, sichtet man die blaue Sonne Roggyein. Der Blue Vlütschigg, der unter dem negativen Einfluss der Verlorenen Geschenke der Hesperiden steht, inspiziert zu dieser Zeit die ANLAGE der Orbiter. Seine Patrouille aus 17 Diskusraumern operiert ebenfalls nahe Roggyein und greift die Karawane an. Der Hyperphysiker Garr Amrun auf der LEMURIA aktiviert die Schaltung Geisterflotte, die 18 angreifende Verbände aus je 30 Kampfschiffen vortäuscht. Nach einem kurzen Schusswechsel fliehen die Blues.

Sotho Tyg Ian (Stygian) sinniert im SOTHOM über Julian Tifflors Einbruch in sein Hauptquartier, die verschwundene Flotte des Ewigen Kriegers Pelyfor und dessen Tod sowie über die Hesperidengeschenke bei den Blues. Sein letzter Trumpf sind die Großstationen RAMANI, USHIRIKA, TAWALA und UDHURU. Noch besteht keine Notwendigkeit, ihre zerstörerische Wirkung zu entfachen. Stygians Animateur Kralsh berichtet von der Beinahe-Raumschlacht im Roggyein-Sektor. Kralsh soll dem Galaktikum offiziell Hilfe gegen die Blues anbieten, aber der neuen Sonderschutzgruppe der 19. Vorsicht heimlich Waffen liefern lassen.

Auf Gatas sind Trüliit und Tarnak in Symfalis Versteck in der Geisterstadt Gülüpyrt eingekehrt. Tarnak plündert die Hinterlassenschaften eines verstorbenen erfolglosen Erfinders, eines Blues. Er erweitert seine bereits hochgerüstete Spielzeug-Werftplattform TA-riesig mit neuen Gimmicks. Bei einem Ausflug nach draußen entdeckt ihn die Sonderschutzgruppe der 19. Vorsicht, die auf der Suche nach den Immunen ist. Tarnak vernichtet mit der TA-riesig die drei Hesperidengeschenke, die das Kommando begleiten, und einen Kampfgleiter; die übrigen Angreifer fliehen.

Homer G. Adams erfährt, dass Nikki Frickel in Pinwheel seit gut drei Monaten verschollen ist. Kommandantin Kchachark von der LEMURIA berichtet über den Vorfall im Raumsektor Roggyein. Statt nach Verth zu fliegen, hat Adams sie nach Terra zitiert. Danach meldet sich Hanse-Spezialist Garr Amrun. Adams hat einen neuen Auftrag: Er soll als Diplomat zu den Kartanin nach Pinwheel fliegen, um mit den Hohen Frauen einen echten Frieden zu schließen und zu prüfen, ob sie im Fall eines Krieges Millionen Flüchtlinge aus der Milchstraße aufnehmen würden.

46 von Trüliits Adoptivkindern, angeführt von Falü unter dem Einfluss des Geschenks Gallahamuun, fliegen nach Gülüpyrt, wo sie das Versteck Trüliits vermuten. Für die Kinder sind er und Tarnak Verräter und Staatsfeinde. Unten in den Katakomben ortet Trüliit den Luftbus der Kinder und geht mit Tarnak nach oben.

Am 19. Oktober 446 NGZ erfährt Julian Tifflor von der Jagd auf Trüliits Widerstandsgruppe. Er stellt eine Gruppe für den Einsatz auf Gatas zusammen, um mögliche Maßnahmen gegen die Hesperidengeschenke auszuloten. Guy Nelson ist gerade auf CLARK FLIPPER und bringt Tifflor, Nia Selegris, Gucky und Sid Avarit mit der H.B.M. in das Verthsystem. Patrouillenführer Ratatüll eskortiert die vorgeblichen Schatzsucher bis Kohnla. Gucky teleportiert das Team in einen subplanetaren Geheimstützpunkt aus der Zeit des Solaren Imperiums, wo es einen Transmitter gibt.

Die Ordnungskräfte suchen Gülüpyrt ab. Der Luftbus mit den Kindern verunglückt. Ein Rettungsversuch von Tarnak und Trüliit misslingt: Statt sich retten zu lassen, verjagen die Kinder ihren Adoptivvater. Er und Tarnak ziehen sich in die Unterwelt zurück. Ülrüp, neuer Chef der Schutzgruppe der 19. Vorsicht und unter dem Einfluss des Geschenks Aidaroamuun, schickt Bodentruppen. Inzwischen bekommen Symfali und Trüliit Hilfe: Tifflors Team erreicht den Geheimtransmitter unter dem Block der Fünften Wachsamkeit. Während die Diskusraumer Gülüpyrt abriegeln, teleportiert Gucky mit einigen Immunen fort. Der Sprung geht fehl, Gucky wird bewusstlos – psionische Waffen blockieren seine Parakräfte. Gucky, die Immunen und Tifflors restliches Team werden von Ülrüps Leuten einkassiert.

Am 28. Oktober dringen 300 Raumer der Haluter in das Verthsystem ein. Der Diapath Tirzo und die Kartanin Guang-Da-G'ahd, die sich der GOI angeschlossen hat, lösen eine psionische Schockwelle aus, welche die psionischen Waffen zerstört. Fünf Haluter, darunter Domo Sokrat und Toktor Kagun, befreien die Gefangenen. Tarnak und die immunen Blues bleiben in einer von den Halutern eingerichteten Widerstandszentrale auf Gatas. Die Gois fliegen mit den Halutern ab.

Auf dem Flug erhält Tifflor neueste Informationen: Der Große Bruder arbeitet an einer Waffe gegen den Enerpsi-Antrieb; die Blues sind vor ein paar Tagen aus dem Galaktikum ausgetreten; Stygian sammelt eine Flotte in M 70; kleine Haluter-Verbände jagen die Jägerbrigade. Die 300 Haluter-Raumer werden in Kürze nach M 70 fliegen.

Tirzo auf der HARNAK hat wieder Kontakt mit Arfrar. Sie verabreden ein Treffen auf dem Planeten Quan. Am 30. Oktober 446 NGZ begegnen ihm Tirzo und Guang-Da-G'ahd – der Nakk begrüßt die Kartanin als »Schwestergeschöpf«!

Anmerkungen

Innenillustration