Pelewons

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Pelewons sind das Hauptvolk der Bestien in M 87.

Erscheinungsbild

Sie erreichen eine Körpergröße von circa 4,50 Meter und verfügen über eine grün geriffelte Panzerhaut. Ansonsten gleichen sie den Halutern.

Lebensraum

Sie lebten, versteckt vor den Konstrukteuren des Zentrums, im Dusty-Queen-System. Die Vernichtung des Systems im Jahre 2436 überlebten nur wenige Pelewons. Im Jahre 1143 NGZ ist die Bevölkerung wieder auf circa 100 Millionen angestiegen. Sie haben sich zu einem Drittel auf Yanyok angesiedelt, der Rest lebt auf Kolonialwelten.

Stammbaum

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Skoars
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bestien
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pelewons
 
 
Mooghs
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Haluter
 
 
Uleb
 
 
Zweitkonditionierte
 
 
Mikro-Bestien
 
 
Makro-Bestien
 
 
Charnaz Bakr
 


Bekannte Pelewons

Gesellschaft

Die Regierungsform ist eine Monarchie, mit einem König an der Spitze.

Raumschiffe

Technische Daten: Raumschiff der Pelewons (12. Jahrhundert NGZ)
Größe: Breite: Bug 100 m, Mittelteil 192 m, Heck 138 m; Höhe: max. 110 m; Länge: max. 508 m
Aufbau: Keilförmiges Raumschiff mit radförmigen Rundsegmenten mittschiffs
Unterlichtantrieb: Feldtriebwerk, Gravojet
Überlichtantrieb: 2 Lineartriebwerke
Reichweite: insgesamt 2 Mio. Lichtjahre
Offensivbewaffnung: Kombinierte Etatstopper-/Desintegratorgeschütze, Narkosegeschütze
Defensivbewaffnung: Prallschirm, Paratronschirm, HÜ-Schirm
Energieversorgung: Hypertrop-ähnliches Energieversorgungaggregat, 2 Not-NUGAS-Reaktoren, Not-Fusionskraftwerk
Beiboote: Unterlichtbeiboote, Gleiter
Besatzung: je nach Typ 150 bis 230 Pelewons

Im Jahre 2436 verwendeten die Pelewons schwarze Walzenschiffe. Der größte bekannte Schiffstyp hatte eine Länge von rund 1200 m.

Nachdem sie in die Völkergemeinschaft von M 87 integriert wurden, entwickelten sie neue Schiffstypen.

Geschichte

Die Pelewons stammen von den Bestien ab. Diese entstanden etwa 70.000 v. Chr. aus von den Konstrukteuren des Zentrums (KdZ) genetisch modifizierten Skoars. Die KdZ wollten ein Hilfsvolk von Soldaten züchten. Allerdings waren die Bestien so wild und zerstörerisch, dass die Konstrukteure des Zentrums sie wieder vernichten wollten.

800.000.000 Bestien verließen in vier Gruppen M 87 mit Raumschiffen mit Dimetranstriebwerken. Eine Gruppe rematerialisierte in der Milchstraße und zog sich in die Kleine Magellansche Wolke zurück. Aus ihnen entstanden die Uleb, die Zweitkonditionierten und später die Haluter.

Unbekannt ist, ob die Pelewons und beispielsweise die Mooghs, welche die Terraner 2436 in M 87 antrafen, sich damals verstecken konnten, oder ob sie sich erst später wieder in ihrer Ursprungsgalaxie angesiedelt haben. Jedenfalls gelang es ihnen, sich in M 87 im Verborgenen zu halten.

Die Pelewons waren eingeschlechtliche Wesen. Ältere Pelewons zeigten teilweise einen hohen Grad an Selbstbeherrschung, wodurch sie sich stark von den originalen Bestien unterschieden. Die Vernichtung des Dusty-Queen-Systems im Jahre 2436 überlebten nur wenige Pelewons. Nach der Katastrophe im Dusty-Queen-System wurden sie durch eine Mutation zu zweigeschlechtlichen Wesen. Ihre Gesamtpopulation nahm schlagartig zu. Außerdem verloren sie ihre Aggressivität und sind heute in das Völkergemisch ihrer neuen Heimat integriert.

Um das Jahr 2500 erschien aus dem Reich ESTARTUS der Sotho Pon Triek, um den Kult der Ewigen Krieger einzuführen. Die Völker von M 87 lehnten den Permanenten Konflikt allerdings ab, und der Sotho verschwand mit seinem Raumschiff auf dem Weg vom Internraum nach Pompeo Posar.

Sotho Sar Troogh, der im 1. Jahrhundert NGZ in M 87 auftauchte, wurde von einer gemischten Flotte der Dumfries und Pelewons mitsamt seinem Schiff eliminiert.

Quellen