Begegnung in M-87

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR358)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Perry Rhodan-Heftromane
354 | 355 | 356 | 357 | 358 | 359 | 360 | 361 | 362


Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 358)
PR0358.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: M 87
Titel: Begegnung in M-87
Untertitel: Die Bestien warten auf den Tag der Rache – doch die Entscheidung kommt zu früh
Autor: Clark Darlton
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (2 x)
Erstmals erschienen: Freitag, 12. Juli 1968
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Hisso Rillos, Pinar Alto, Camaron Olek, Tronar und Rakal Woolver, Gucky, Icho Tolot, Fancan Teik, Agen Thrumb, Argtz
Handlungszeitraum: Mitte Mai bis Anfang Juni 2436
Handlungsort: M 87
Lexikon: Hades, Bengal, OL-hilfreich
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 40

Handlung

Mitte Mai 2436 landet die CREST IV auf einer erdähnlichen Welt, um ihre Bestände aufzufüllen und Wartungsarbeiten am Schiff durchzuführen. Zwei Wochen später starten der Kugelraumer und das Haluterschiff wieder und fliegen auf einen Hinweis von Agen Thrumb hin die Randbezirke von M 87 an. Als die Schiffe dort ankommen, können sie Strukturerschütterungen orten. Da gleichzeitig auch das blaue Zentrumsleuchten reagiert, vermuten die Terraner, dass jemand auf die gleiche Weise wie das Flaggschiff des Solaren Imperiums nach M 87 gekommen ist.

Wenig später erreicht die CREST IV einen Sammelpunkt von Dumfriesschiffen, die offensichtlich nach den Neuankömmlingen in der Galaxie suchen. Dabei kann ein Angriff auf einen schwarzen Walzenraumer beobachtet werden. Vor der endgültigen Vernichtung gelingt es Ras Tschubai und Gucky, den Moogh Argtz aus dem Schiff zu retten. Argtz führt die CREST IV am 4. Juni 2436 in das Molak-System, wo sich das halutische Schiff und der Fragmentraumer BOX-13111 aus der Milchstraße aufhalten.

Während sich mehrere Flotten der Dumfries dem System nähern, entdeckt Argtz an Bord des Schiffes von Pinar Alto und Hisso Rillos den zurückgebliebenen Intervallstrahler Tro Khons. Der Moogh wirft seinen Rettern Verrat vor und greift an, weshalb die Paladin-Besatzung gezwungen ist, die Bestie zu töten. Der Intervallstrahler hat vermutlich, wie Agen Thrumb anschließend bestätigt, die Dumfries auf das Molak-System aufmerksam gemacht, da sie in der Lage sind, die Schwingungsimpulse einer solchen Waffe anzumessen.

Als die Dumfries schließlich das System erreichen und SEL-24 angreifen, können sich die Terraner zwar durch den Einsatz der Mutanten Gucky, Ras Tschubai, Kitai Ishibashi, Iwan Iwanowitsch Goratschin und des Paladins zwei Paratronkonverter aneignen, allerdings müssen sich die CREST IV und die Haluterschiffe vor den Angreifern zurückziehen, bevor die Aggregate verladen werden können. Die drei Schiffe aus der Milchstraße verlassen das System, das von den Dumfries vollständig vernichtet wird.

Innenillustrationen