Mission des Boten

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1965)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1965)
PR1965.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: MATERIA
Titel: Mission des Boten
Untertitel: Die SOL im Kristallimperium – Rhodan appelliert an die Galaxis
Autor: Robert Feldhoff
Titelbildzeichner: Ralph Voltz
Erstmals erschienen: Dienstag, 20. April 1999
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Julian Tifflor, Bré Tsinga, Blo Rakane, Bostich I.
Handlungszeitraum: Januar 1291 NGZ
Handlungsort: Solsystem, Joél-System, Thantur-Lok, M 30
Clubnachrichten:

Nr. 303

Computer: Niederlage?
Glossar: Homer G. Adams / Camelot / Joél / Mandalay / Organisation Taxit / Port Arthur / ZHAURITTER
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Am 11. Januar 1291 NGZ erreicht die THOREGON SECHS Camelot im Kugelsternhaufen M 30, wo Perry Rhodan und Homer G. Adams Informationen austauschen. Obwohl der Planet bereits durch die Chearth-Expedition seiner fähigsten Mitarbeiter beraubt worden ist, gibt Adams dem Drängen Rhodans nach, weitere 3000 Cameloter für die SOL abzustellen. Über die Camelot-Büros wird eine galaxisweite Werbung herausgegeben. Der ebenfalls anwesende Julian Tifflor ist bereit, nach Arkon zu fliegen. Als Botschafter Camelots soll er im Galaktikum Fürsprache halten, damit Rhodan dort sprechen kann. Derweil beginnt für die SOL im  Wikipedia-logo.pngOrbit eine Modernisierung.

Auf Arkon I erreicht Tifflor über Sargor da Progeron eine Audienz bei Tai Moas Bostich I., zu dem er am 13. Januar vorgelassen wird. Der Imperator, der nicht mehr die Marionette ist, die er lange Zeit war, verspricht sich von Rhodans Erscheinen mit der legendären SOL einen Prestigegewinn und gestattet dem Terraner eine Redezeit am 15. Januar. Tifflor erreicht weiterhin, dass die Camelot-Delegation endlich angemessen untergebracht wird. Dem Zellaktivatorträger wird bewusst, wie selbstbewusst die meisten Arkoniden wieder sind, und dass sie sich ein Kristallimperium erhoffen, das die einstige Größe des Tai Ark'Tussan haben möge.

Im Joél-System soll derweil Bré Tsinga auf der ZHAURITTER ausharren, während Blo Rakane auf der SHE'HUAN weilt. Doch die Psychologin folgt dem weißen Haluter heimlich und wird fast von einem Trümmerstück getötet. Der Haluter Syrko Mahm rettet sie und bringt sie zu Rakane. Dabei erfährt die Psychologin, dass die Haluter gewaltige Intervallkanonen in den ehemaligen Flottentender einbauen. Am 14. Januar erscheint, für Tsinga überraschend, Icho Tolot mit einer Space-Jet. Er kam über Camelot, wo er Gucky absetzte, und Halut hierher. Der älteste Haluter fordert vom intelligentesten Haluter Aufklärung über die hiesigen Vorgänge. Rakane, dessen Gehirn dem anderer Haluter um das 1,6-fache überlegen ist, erklärt, alle 100.000 Haluter hätten trotz ihrer Individualität beschlossen, eine Expedition nach Chearth durchzuführen. Dort wollen sie im Sinne Thoregons aktiv werden. Weiterhin soll während des 72-tägigen Fluges jene Waffe nachgebaut werden, mit der die Nonggo seinerzeit die Guan a Var besiegten. Rakane offenbart, dass er der mutierte Nachkomme des Haluters Aro Zeis ist, der während der Monos-Herrschaft in eine 20 Millionen Lichtjahre entfernte Galaxie verschlagen wurde. Nach dem Tod seines Elters wuchs Rakane allein auf und erreichte nach einer 100-jährigen Reise 1261 NGZ die Milchstraße.

Mit dem Camelot-Kreuzer ANDREKA starten Rhodan und Gucky ins Solsystem. Der Terraner macht sich Sorgen um die schwangere Mondra Diamond und seinen halbtoten Sohn Michael. Doch das muss zurückstehen, und sie landen auf Trokan. Der Sechste Bote will über den Pilzdom die Helioten kontaktieren und um Hilfe gegen MATERIA bitten. Zuvor fordert Cistolo Khan ihn auf, die SOL an die LFT zurückzugeben. Heimlich jedoch übergibt der LFT-Kommissar Rhodan die Baupläne des Hantelschiffes, die von NATHAN stammen und vorteilhaft für den Umbau sein werden. Khan lehnt es aber ab, Raumschiffe gegen MATERIA zur Verfügung zu stellen.

Rhodan betritt die Brücke in die Unendlichkeit und entdeckt auf ihr das Skelett eines 2,50 Meter großen Humanoiden. Es muss ein bemerkenswertes Wesen gewesen sein, dessen Art Rhodan sicherlich erkennen wird, wenn er ihr je begegnen sollte. Ein Knochen, den er aufhebt, entgleitet ihm wie lebend. Moo teilt ihm dazu mit, dass die galornischen Boten Ce Rhioton und To Gethen von ähnlichen Funden berichteten. Der Terraner lässt Moo das Skelett vernichten und macht sich auf die Suche nach dem Proto-Tor. Zuerst erreicht er eine im Weltraum stehende Plattform, gefolgt vom Pilzdom der Baolin-Nda. Danach erblickt er eine Rot bewaldete Landschaft mit weißen Häusern, dann den Dom von Thagarum. Endlich folgt das Proto-Tor, doch niemand reagiert auf sein Erscheinen. Gegen den Einspruch des Passantums versucht der Terraner, das weiße Portal mittels des Galornenanzugs zu öffnen. Es öffnet sich einen Spalt, aber der Raum dahinter ist leer. Da wirft ein Blitz Rhodan nieder, und die Brücke vertreibt ihn quasi zurück nach Trokan.

Auf Trokan ist inzwischen der 14. Januar angebrochen. Den zeitlichen Unterschied erklärt das Passantum mit ähnlichen Vorfällen, die Ce Rhioton erlebte. Der Galorne war der Ansicht, es habe etwas mit einem Ort jenseits der fernen Tore zu tun. Als Rhodan mehr darüber wissen will, erklärt das Passantum, ein Vorbesitzer habe versucht, dorthin zu gehen, sei aber nie zurückgekehrt.

Auf Camelot hat sich SENECA inzwischen erfolgreich gegen eine Umwandlung in eine Syntronik gewehrt. Auch ein Nachbau des Hypertakt-Triebwerks ist nicht möglich, weil wichtige Teile aus Carit bestehen.

Von einer Arkon-Flotte geleitet, fliegt Rhodan am 15. Januar mit der THOREGON SECHS in Thantur-Lok ein. Im Arkon-System haben sich Schiffe zahlreicher Völker versammelt, und als Rhodan in Mirkandol spricht, nimmt auch Bostich I. an der Sitzung des Galaktikums teil. Der Sechste Bote erklärt, dass alle Milchstraßenvölker zu Thoregon gerechnet werden müssen, und verdeutlicht die Bedeutung der Superintelligenz ES, die durch die Kosmische Fabrik MATERIA bedroht werde. Rhodan bittet daher LFT, Kristallimperium, Akonen und Jülziish eindringlich um Flottenunterstützung.

Um Vertrauen zu schaffen, gibt Rhodan überraschend die Koordinaten Camelots bekannt. Trotzdem lehnen 87 Prozent der Galaktischen Räte den Antrag des Terraners ab.

Die SHE'HUAN ist ebenfalls nach Arkon geflogen, und Rakane gibt vor dem Galaktikum bekannt, dass alle Haluter noch an diesem Tag nach Chearth aufbrechen werden. Rhodan bittet daraufhin Rakane, die Leitung der Expedition Tolot zu überlassen und seine Fähigkeiten ihm zur Verfügung zu stellen. Der weiße Haluter entspricht diesem Wunsch, und seine ZHAURITTER wechselt mit Tsinga auf die SOL.