Vibratorwaffe

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Vibratormesser)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel beschreibt die Waffe der klassischen Perry Rhodan-Serie. Für die Waffe der Perry Rhodan Neo-Serie, siehe: Vibromesser (PR Neo).

Vibratorwaffen sind üblicherweise Handwaffen mit einer vibrierenden Klinge, es kommen aber auch andere Arten von Vibratorwaffen in Betracht.

Allgemeines

Prinzipiell kann jedes Werkzeug, das mit einer Klinge ausgestattet ist, als Vibratorwaffe hergestellt werden. Üblicherweise handelt es sich um Schwerter, Dolche oder Messer für den Kampfeinsatz. Im zivilen Bereich werden Vibratorwaffen auch als Sägen eingesetzt.

Bekannte Ausführungen

  • Vibratormesser bzw. Vibromesser haben in der Regel sehr dünne Klingen, teilweise mit monomolekularen Schneiden. Die Klingen werden auf Knopfdruck in extrem schnelle Vibrationen versetzt und können dann sogar Bleche aus Terkonitstahl zerschneiden. (PR 297)
  • Aggregate zur Erzeugung von zerstörerischen Vibrationen können auch als Vibratorbomben eingesetzt werden. Derartige Waffen erzeugen ungerichtete Schockwellen, die Materie innerhalb eines bestimmten Radius zertrümmern können. Vibratorbomben wurden zum Beispiel bei der Befreiung eines Gefangenen auf Beseler im Jahre 2407 eingesetzt. (Atlan 8, Atlan 9 )

Vibratorgeschützformen

Großes Imperium

Vibratorgeschütze wurden auf allen größeren Kampfschiffen älterer Bauart der Topsider und der Arkoniden eingesetzt. Ihre Schadenswirkung kann von der Art her mit der von Intervallkanonen verglichen werden.

Blues

Vibratorhandwaffen der Blues besitzen eine andere Wirkungsweise, da sie lediglich eine paralysierende Wirkung haben und keinen materiellen Schaden anrichten. (PR 168)

Terraner

Fed Russo setzte im Jahr 2400 erfolgreich die Vibratorstrahlung eines Schallprojektors gegen die Pseudos im Zentrumsbereich Horrors ein.

   ... todo: Vibromesse-Einsätze bis zum Gemeni-Zyklus (1551 NGZ) ...

Odin Goya setzte im November 1551 NGZ seinen Vibromesser gegen die Gewitterwale der Gewitterschmiede erfolgreich ein. (PR 2921, S. 59)

Im November 1551 NGZ, während der Kämpfe im und um den GESHOD-Spross KYLLDIN, fanden die Vibromesser eine breite Verwendung bei der Abwehr der Unurden und Steinkriecher. (PR 2928, PR 2929)

Meister der Insel

Siehe: Vibratorstrahlung.

Konstrukteure des Zentrums

In M 87 werden Waffen verwendet, welche Vibrations-Paralysator genannt werden, allerdings auch kurz Vibrator- oder Vibrationswaffe. Anders als terranische Waffen werden Opfer nicht paralysiert, sondern durch heftige und lang anhaltende Vibrationen handlungsunfähig gemacht. Diese Waffen waren zwar auch in der Solaren Flotte im Gebrauch gewesen, jedoch nur äußerst kurz, da zuweilen Folgeschäden bei den Opfern auftraten. (PR 339, PR 340, PR 345)

Gäonen

Die Gardisten des Gondus setzten ein Hochleistungsvibrationsbajonett ein, das an ihren Quintstrahlern befestigt war. (PR 2912, S. 24)

Quellen