Ekpyrosis

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Als Ekpyrosis wird in der terranischen Philosophie und Mythologie ein Weltuntergang durch Feuer (ein Weltenbrand) bezeichnet.

Allgemeines

Das Atopische Tribunal marschierte im Jahre 1514 NGZ in der Milchstraße ein, um den Weltenbrand – die Ekpyrosis – dieser Galaxie zu verhindern. Die Milchstraße befand sich zu diesem Zeitpunkt noch in der Epoche der Präekpyrosis, also in einer Zeit vor Beginn des Weltenbrandes. Dieser sollte sich nach den Erkenntnissen des Atopischen Tribunals erst in der Zukunft ereignen und vom Solsystem ausgehen. (PR 2700)

Geschichte

Das Atopische Tribunal

Am 19. Juni 1514 NGZ verkündete der Onryone Shekval Genneryc in einer milchstraßenweit empfangbaren Botschaft, Perry Rhodan sei einer der Hauptangeklagten des Atopischen Tribunals. Dem Terraner wurde vorgeworfen, er habe den DORIFER-Schock verursacht und Superintelligenzen wie Seth-Apophis sowie KOLTOROC getötet. Außerdem wurde er eines Verbrechens angeklagt, das er erst noch begehen würde. Im 8. Kreis der Gerechtigkeit des Jahres 84.387 werde Rhodan einen Weltenbrand verursachen: die Ekpyrosis von GA-yomaad. Aufgrund der besonderen Schwere dieser Tat habe sich der Rat der Atopen entschlossen, präventiv vorzugehen. Nähere Informationen über die Ekpyrosis oder GA-yomaad wurden zunächst nicht gegeben. (PR 2700)

Anmerkung: Genau genommen war es Jen Salik, der Seth-Apophis tötete. (Jubiläumsband 7 Story 8)

Erst am 19. September erfuhr Rhodan, dass außer ihm und Bostich noch eine dritte Persion (der Adaurest) verantwortlich für die Ekpyrosis sein würde, und dass GA-yomaad ein anderer Name für die Milchstraße ist. Am 20. September machte Matan Addaru Dannoer Rhodan und Bostich auf Terra den Prozess. Julian Tifflor sagte als Zeuge aus. Nach seinen Angaben hatte ARCHETIMS HORT es ihm ermöglicht, die Ekpyrosis mit eigenen Augen zu sehen. Den Ursprung der Ekpyrosis habe er nicht erkennen können, weil das Solsystem in der Epoche der Präekpyrosis von einem Korpuskalen Dunst getrübt sei. Tifflor meinte, TAFALLA sei hieran nicht beteiligt. Schuld seien eher Rhodan und einige andere. Rhodan und Bostich wurden zu 500 Jahren Mobilitäts- und Autoritätsentzug verurteilt, abzusitzen auf einer Welt des Atopischen Tribunals. Rhodan vermutete als wahren Grund der Anklage und den Einmarsch in die Milchstraße die existenzielle Bedrohung der Atopen durch die Ekpyrosis. (PR 2724)

Genesis

Nach Ansicht von Atlan (PR 2975) und Perry Rhodan (PR 2976) wurde die Ekpyrosis am 25.04.1552 NGZ ausgelöst, als sich die Projektion der Spiralgalaxie vom Zellaktivatorchip des sterbenden Bostich mit der von Wanderer erzeugten Eiris (und/oder der von ES replizierten Biophore) vereinigte. Dies wurde durch folgende Ereigniskette ermöglicht:

  • 21. November 1347 NGZ: Perry Rhodan nahm zwei kleine Phiolen mit Biophore an sich, um sie als Waffe gegen KOLTOROC einsetzen zu können. Die Phiolen enthielten On- und Noon-Quanten.(PR 2498)
  • 21. November 1347 NGZ: Perry Rhodan kam nahe genug an KOLTOROC heran und öffnete beide Phiolen mit Biophore. Die Duale Superintelligenz KOLTOROC konnte dadurch die Verbindung zwischen ihren beiden Hälften nicht mehr aufrecht erhalten und starb.(PR 2499)
  • unbekannter Zeitpunkt: Es stellte sich heraus, dass in einer der beiden Phiolen eine Biophore verblieben war. Dies führte zum Beginn des Projekts Genesis in der Forschungsstation Sunset City auf Last Hope. Das Projekt hatte zum Ziel, die Biophore zu erforschen und wenn möglich zu replizieren.(PR 2947)
  • 19. Juni 1514 NGZ: Die Onryonen verkündeten, dass Perry Rhodan, Bostich und ein nicht näher bekannter Adaurest im Solsystem einen Weltenbrand – die Ekpyrosis von Ga-yomaad – aulösen würden.(PR 2700)
  • 20. September 1514 NGZ: Perry Rhodan und Bostich wurden vom Atopischen Tribunal zu 500 Jahren Mobilitäts- und Autoritätsentzug verurteilt und auf der Dunkelwelt Bootasha in Bußklausen inhaftiert.(PR 2724)
  • spätestens im März 1516 NGZ: Perry Rhodan und Bostich konnten aus ihrem Gefängnis ausbrechen und fliehen.(PR 2731, PR 2732)
  • 14. Mai 1551 NGZ: Adam von Aures, der aufgrund seines Namens sofort in Verdacht stand, der Adaurest zu sein, kam durch den BACKDOOR-Transmitter auf Merkur an. Er konnte trotz aller Bemühungen des TLD nicht dingfest gemacht werden und tauchte unter. (PR 2900)
  • Juli bis November 1551 NGZ: Adam von Aures schlich sich in eine Gruppe um Ernst Ellert und Opiter Quint ein und gelangte so nach Wanderer. Es gelang ihm, Perry Rhodan aus einer der Enklaven zu holen und von Wanderer zu entführen.(PR 2919)
  • November 1551 NGZ: Adam von Aures benutzte Perry Rhodan (Enceladus) für seine Pläne. Einmal kamen Adam und Perry in Kontakt mit einem höherdimensionalen Irrlicht, wobei der von Wanderer stammende Rhodan zwar verjüngt wurde, allerdings nun vom Universum abgestoßen wurde. Adam von Aures erkannte, dass Rhodan entweder für immer nach Wanderer zurückkehren oder mit Biophore geimpft werden müsste, um überleben zu können. daher steuerte er Last Hope an, wo das Projekt Genesis lief.(PR 2947)
  • Dezember 1551 NGZ: Aufgrund eines Hinweises von Adam von Aures griff Vetris-Molaud den im Wega-System stationierten Wanderer an. Wanderer floh daraufhin in die Umlaufbahn des Neptun im Solsystem. Außerdem konnten Adam von Aures und Perry Rhodan (Enceladus) die Phiole mit der Biophore stehlen.(PR 2949)
  • April 1552 NGZ: Lotho Keraete erschien im Solsystem und half Bostich insgeheim dabei, ein modifiziertes Teslym-Geschoss auf Wanderer abzufeuern. Die Kunstwelt begann daraufhin zu pulsieren. Adam von Aures duplizierte die Biophore und verwendete eine der beiden nun verfügbaren Biophore, um den sterbenden Perry Rhodan aus der Wanderer-Enklave zurück ins Leben zu holen. Kurz darauf verlieh Lotho Keraete Perry einen Zellaktivator.(PR 2974), (PR 2975)
  • April 1552 NGZ: Um Wanderer zu stabilisieren, brachte Adam von Aures Perry Rhodan (Enceladus), der die verbliebene Biophore bei sich hatte, in die Nähe von Wanderer. Rhodan öffnete die Phiole, sodass die Biophore nach Wanderer gelangte. Wanderer begann daraufhin, die Biophore alle 30 Minuten zu verdoppeln und in Eiris umzuwandeln. (PR 2975)
  • 25. April 1552 NGZ: Adam von Aures setzte Gucky einige seiner Nanogenten buchstäblich in den Pelz. Gucky rasierte die »infizierte« Stelle seines Pelzes, die Nanogenten wurden in ein Hochsicherheitslabor gebracht. Dennoch konnten diese nicht daran gehindert werden, Bostich zu töten. Bostichs Zellaktivatorchip bildete daraufhin die Projektion einer Spiralgalaxie aus – diese vereinigte sich mit der von Wanderer produzierten Biophore bzw. Eiris. Daraus entstand das milchstraßenweit wahrnehmbare Hyperlicht-Phänomen, das von Atlan und dem originalen Perry Rhodan als Beginn der Ekpyrosis interpretiert wurde.(PR 2975, PR 2976)

Weblink

Quellen

PR 2498, PR 2499, PR 2700, PR 2724, PR 2731, PR 2732, PR 2900, PR 2919, PR 2947, PR 2974, PR 2975, PR 2976