Eirenes Spur

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1301)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1301)
PR1301.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Gänger des Netzes
Titel: Eirenes Spur
Untertitel: In den Tiefen der Kalmenzone – Perry Rhodans Suche nach seiner Tochter
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck (3 x)
Erstmals erschienen: 1986
Hauptpersonen: Eirene, Fiload, Perry Rhodan, Moosaphent, Perpetran, Dokroed, Gorgud
Handlungszeitraum: Oktober 445 NGZ
Handlungsort: Som-Ussad, Pailliar
Computer:

»Gehen im Netz«

Zusätzliche Formate: E-Book

Kurz­zusammen­fassung

Eirene wird von dem Som-Ussadi Fiload an den Strandguthändler Moosaphent verschachert. Dieser verkauft sie an Torsentof, der sie wiederum nach Pailliar in der Großen Kalmenzone von Siom Som bringt. Der dortige Kodexwahrer Dokroed interessiert sich sehr für die junge Frau, doch in den Verhören gibt Eirene nichts von ihrem Wissen preis. Schließlich wird er ihrer überdrüssig und beschließt, sie durch das Terraner-Tor nach Som abzuschieben, wo sich die Verhörspezialisten des Ewigen Kriegers Ijarkor ihrer annehmen würden.

Perry Rhodan bricht den ersten halbherzigen Versuch, den KLOTZ anzufliegen, aufgrund der starken von dort ausgehenden Psi-Strahlung ab. Ein Hinweis über den möglichen Verbleib seiner verschollenen Tochter führt ihn nach Som-Ussad. Er hilft den Bewohnern des Dorfes Kijito, ihr bisheriges Oberhaupt Fiload abzusetzen; dann folgt er Eirenes Spur bis nach Pailliar. In der Hauptstadt Pailkad wird er durch einen dummen Zufall verhaftet – ohne dass die Behörden ahnen, welchen Fang sie gemacht haben. Ende Oktober stürmt die örtliche Widerstandsgruppe der Hajasi Amani das Gefängnis und befreit Rhodan nebst Hunderten anderer Häftlinge. Die Untergrundkämpfer sind wie die Gänger des Netzes Gegner des Kriegerkultes. Ihr Chef Gorgud verbündet sich mit Rhodan und hilft ihm, Eirenes Aufenthaltsort ausfindig zu machen. Sie wird seit knapp zwei Wochen im Palast des Kodexwahrers festgehalten. Erste Pläne für ihre Befreiung werden geschmiedet.

Handlung

Sieben Gänger des Netzes, unter ihnen Perry Rhodan und Atlan, unternehmen einen ersten Versuch, den KLOTZ zu erforschen – jenes riesenhafte Gebilde, das vor kurzem unweit des Kosmonukleotids DORIFER materialisiert ist. Von dem Objekt geht eine Psi-Strahlung aus, die während der Annäherung stärker wird und die Sinne verwirrt. In einem Abstand zwischen vier und fünf Lichtminuten wird der Druck unerträglich, das Netzgängerschiff dreht ab. Ohnehin ist Rhodan mit den Gedanken nicht ganz bei der Sache, da seine Tochter Eirene seit dem Auftauchen des KLOTZES verschollen ist. Aus Datenaufzeichnungen von DORIFER-Station ergeben sich mehrere mögliche Spuren, denen er nachgehen möchte.

Nach ihrem Unfall im Psionischen Netz ist Eirene auf Som-Ussad gestrandet. Sie ist die Gefangene von Fiload, dem Anführer der Som-Ussadi von Kijito. Er hält Eirene für ein Geschenk der Götter. Ein auf ihrer Schulter verankerter Pilz verhindert, dass sie flieht. Nach elf Tagen in Gefangenschaft versuchen Agaquat und der mit ihm verbündete Priester, Eirenes Unterstützung für ein Komplott gegen Fiload zu gewinnen. Sie soll einige geheimnisvolle Geräte in der Upotovu-Senke, möglicherweise Waffen, untersuchen, da die Ussadi nichts mit ihnen anfangen können. Doch bevor es dazu kommt, landet der Strandguthändler Moosaphent. In der Nähe der Siedlung fällt häufig Strandgut aus dem Psionischen Netz; regelmäßig kommen Händler, um den Som-Ussadi die für sie unbrauchbaren Güter abzukaufen.

Moosaphent erwirbt Eirene, befreit sie von dem Pilz und bringt sie auf sein Raumschiff, die WERPOGAT, mit dem er dann in die Große Kalmenzone von Siom Som einfliegt. Gut zwei Tage nach dem Start verschachert er Eirene an den Weltraumnomaden Torsentof. Dieser bringt sie mit seiner VOLTAR nach Pailliar und verkauft sie an den Kodexwahrer Dokroed.

Einige Zeit später trifft ihr Vater Perry Rhodan auf Som-Ussad ein und findet Eirenes Spur. Auch er gerät zunächst in Gefangenschaft; Fiload nimmt ihm seine Kombinationswaffe ab. Dank des Zellaktivators hält aber der Pilz bei ihm nicht. Rhodan verbündet sich mit Agaquat und dem Priester, die ihm Eirenes Geschichte erzählen. In zwei bis drei Tagen wird wieder ein Strandguthändler erwartet. Mit der Kombinationswaffe, die ihm der Priester beschafft, paralysiert Rhodan den Anführer Fiload und seine beiden Helfer Midaouk und den Schamanen. Agaquat und der Priester ergreifen die Macht und sorgen dafür, dass die drei samt ihren Familien aus Kijito vertrieben werden.

Mit seiner Zustimmung lässt sich Rhodan an den Händler Perpetran verkaufen. Die VRIGGON startet und verlässt Som-Ussad. Rhodan überwältigt die Besatzung und bringt das Schiff unter seine Kontrolle. In den Datenspeichern findet er Informationen über Eirene; die Spur führt nach Pailliar. Er fliegt dorthin und landet mit einem Beiboot. Zwei einheimische Fischer, Krix und Tapo, helfen ihm, sich vor den örtlichen Behörden – welche die illegale Landung untersuchen – zu verbergen und bringen ihn zu ihrem Oberen, dem Sohn der Sonnentochter. Damit Rhodan eine Chance gegen die Somer hat, legen ihm die Pailliaren die Tarnung eines Gavvron an. Mit einer Handelskarawane zieht er nach Pailkad, der Hauptstadt, wo es zu einer flüchtigen Begegnung Perry Rhodans mit dem Gavvron Gorgud kommt. Danach folgen turbulente Stunden, in denen Rhodan zuerst Palkruv und seiner Diebesbande in die Hände fällt, dann der hiesigen Untergrundbewegung Hajasi Amani und zuletzt dem Staatlichen Informationsdienst, der ihn ganz ohne Verhör einkerkert.

Eirene wird unterdessen von Kodexwahrer Dokroed verhört, der infolge der Auskünfte seines Spitzels Torsentof überzeugt ist, dass seine Gefangene Informationen über die Netzgänger besitzt. Das Mädchen gibt nichts preis; sie lässt sich nur entlocken, man werde nach ihr suchen.

Nach mehreren Tagen in der Zelle wird das Gefängnis, in dem Perry Rhodan einsitzt, überfallen. Gorgud führt den Angriff einer Truppe der Hajasi Amani an. Rhodan und Hunderte andere Häftlinge werden befreit. In einem sicheren und komfortablen Versteck erzählt Rhodan, dass er wegen seiner Tochter Eirene auf Pailliar ist, und gibt sich als ein Gänger des Netzes zu erkennen. Gorgud und Rhodan verbünden sich, denn sie haben ein gemeinsames Ziel – sie sind Gegner des Kriegerkodex. Bereits am nächsten Tag spüren die Leute von der Hajasi Amani den Aufenthaltsort von Eirene auf: Der Kodexwahrer hält sie seit gut zwei Wochen in seinem Palast gefangen. Da er bei ihren Verhören nicht weiterkommt, hat er beschlossen, sie durch das Terraner-Tor nach Som abzuschieben, wo sich die Verhörspezialisten des Ewigen Kriegers Ijarkor ihrer annehmen würden. Der Anführer der Hajasi Amani verspricht, das Mädchen zu befreien.

Innenillustrationen