Australien

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Australien ist ein Kontinent auf Terra.

Geografische Daten

Der nördlichste Punkt Australiens liegt am Äquator, der südlichste Punkt auf 43° Süd. Der Kontinent dehnt sich von Ost nach West zwischen den Längengraden 153° und 113° Ost aus und bedeckt eine Fläche von 8,5 Mio. km2.

Der größte Teil des Kontinents ist wüstenhaft geprägt. Die Ostküste ist jedoch von tropischen Urwäldern bedeckt. Im Südwestteil des Kontinents liegt das Victoria-Reservat (auch Victoria-Naturschutzpark). (PR 610)

Die größte Stadt an der Nordküste Australiens ist im 21. Jahrhundert Darwin, an der Ostküste liegen Brisbane, Sydney und Melbourne.

An der Südküste liegt die Stadt Albany. (PR 577)

Bekannte Orte

Bekannte Australier

Geschichte

Frühzeit

Zur Zeit der Anwesenheit der Takerer auf Terra war Australien fast unbewohnt, die Cappins kümmerten sich nicht um die Gegend. Jedoch gab es einige Frühmenschen, die hier wohnten. Sie waren kleinwüchsig und stark behaart. (PR 443)

Über die Besiedlung zur Zeit der Lemurer war nichts genaues bekannt. Da jedoch im 20. Jahrhundert Hinweise existierten, dass die Aborigines seit 50.000 Jahren auf Australien lebten, war eine direkte Abstammung der Ureinwohner von Lemurern möglich. Es gab Hinweise, dass Lemuria und Australien vor den Angriffen durch die Haluter zusammenhingen. (PR 466)

17. Jahrhundert

Im 17. Jahrhundert wurde Australien von europäischen Seefahrern entdeckt und in Besitz genommen, der ganze Kontinent fiel an Terraner englischer Provenienz.

19. Jahrhundert

Im späten 19. Jahrhundert errang Australien eine weitgehende Selbstverwaltung.

20. Jahrhundert

1901 wurde es unabhängig. Trotzdem blieb es sowohl ideologisch wie auch wirtschaftlich eng mit dem Westblock verbunden, obwohl Bewegungen in der Öffentlichkeit auf Neutralität und militärische Selbstständigkeit drängten. (PR 2)

In einem nicht näher genannten Zeitraum vor 1971 wurde von Perkins, einem Agenten des Westblocks, ein geplanter Anschlag auf ein NATOM-Versuchsgelände aufgedeckt. (PR 2 E)

1971 folgte der Entdecker des Anti-Leukämie-Serums, Frank M. Haggard, Reginald Bull in die Gobi, um den Arkoniden Crest zu heilen. Clark G. Flipper, der mit Bull in die nordaustralische Stadt Darwin gekommen war, wo Haggard ein Labor betrieb, wollte von dort nach New York, um seine schwangere Frau zu besuchen. Der westliche Geheimdienst verhaftete Flipper jedoch; während der Verhöre kam Flipper ums Leben. (PR 2)

Im selben Jahr wurde in Brisbane das telepathische Talent John Marshalls erkannt. (PR 4)

1980 wurde der Justizminister Australiens, Frederick Donnifer, zum Obersten Richter des Weltgerichtshofs gewählt. (PR 21)

1981 vernichtete ein Agent des Overhead das Werk Syntak auf dem australischen Kontinent, welches zu 65% der GCC gehörte. Im darauffolgenden Jahr wurde in Sydney von den revoltierenden Robotern der GCC das Verwaltungsgebäude Australien-Süd-Ost gesprengt. Die Revolte der vierzig Kampfroboter konnte schließlich niedergeschlagen werden. (PR 26, PR 31)

22. Jahrhundert

Am südwestlichen Stadtrand von Melbourne lagen 2114 die Harrington-Werke, die beinahe von den Laurins vernichtet worden wären. (PR 142)

25. Jahrhundert

In der Victoria-Wüste, am Rande des Victoria-Naturschutzparks, stand in den Jahren 2398 bis 2416 die gelandete Ex-EZI 1 mit dem Museum der Weltraumfahrt, einer Ausstellung der Ezialisten. (PR-TB 70)

Im Jahre 2436 wurde auch Australien nicht von den Angriffen der Dolans verschont. Die Küstenstadt Bowen wurde wiederaufgebaut, Prairie jedoch nicht. (PR 441)

35. Jahrhundert

Im Jahre 3434 wurde in Australien gestreikt, weil die Arbeiter sich von der Großadministration unzureichend über den Sonnensatelliten aufgeklärt fühlten. (PR 430)

3440 gab es in Sydney noch intakte Atomkraftwerke, welche von den Homo superior demontiert werden sollten – ein Plan, den diese aber aufgeben mussten. (PR 525)

3442 erinnerten Major Orin Ellsmere die Behausungen, die sich die verdummten Wissenschaftler auf Obelisk errichtet hatten, an die Windfänger, die die Eingeborenen im »Großschutzgebiet« Australien verwendeten. (PR 547, S. 39)

Ribald Corello versteckte sich 3444 in Albany an der Südküste Australiens. Später in diesem Jahr tauchten in Melbourne Normalsynthos auf. (PR 577, PR 581)

3459 lag innerhalb des Naturdenkmals Ayers Rock eine Höhle, die von der SolAb als Versteck genutzt wurde. Sie wurde hunderte von Jahren zuvor von einem Verbrecher angelegt, und schließlich von der SolAb entdeckt. Mit Teleportern und Transmittern konnten die Agenten in diese Höhle gelangen, welche keinen Ausgang besaß. (PR 658)

36. Jahrhundert

Der Norden des Kontinents war dicht besiedelt. Direkt an der Küste reihten sich Stadt an Stadt. Von hier aus gab es gute Flugverbindungen nach Borneo. Das Innere Australiens galt dagegen als ein relativ dünn besiedeltes Gebiet, in dem mehrere Aussteiger und vor dem Grauen der Stummhäuser geflüchtete Alte ihre Zuflucht suchten. (PR 702, S. 44) Als Beispiel dienen die Siedlungen Terence und Yoxter, kaum 200 Kilometer von Melbourne entfernt. (PR 702, S. 37)

In der Wüste Australiens kam es im August 3580 im Outback zu einer Übergabe von gefangenen Immunen an die OGN. Trevor Casalle bereitete der OGN dabei eine Falle, die aber von Vater Ironside vereitelt wurde. (PR 733)

NGZ

Im Jahre 90 NGZ existierte in Alice Springs ein Buch, welches im Jahr 2399 gedruckt und 2405 in Andromeda von Spic Snider signiert worden war. (PR 261)

Im Februar 427 NGZ tauchte während Vishnas dritten Plage Le So Te, der Herr der Toten, in dem australischen Städtchen Cascoone bei der Beerdigung des dortigen Bürgermeisters auf und erweckt den Toten scheinbar wieder zum Leben. (PR 1155)

Weblink

Wikipedia: Australien

Quellen